A+ R A-

 

Besuch der Städtischen Galerie (12.11.2021)

Eigentlich wollten wir die Kunsthalle besuchen. Da diese wegen Umbau geschlossen ist, wagten wir den äußerst kurzen Weg in die Städtische Galerie, welche sich neben dem ZKM-Museum befindet. Dort hat uns Frau Reich empfangen, die uns nach einer allgemeinen Einführung das Kunstwerk "Zuhause mit Frontex" von Franz Ackermann zeigte und erläuterte. Herr Ackermann ist übrigens Professor an der Kunstakademie in Karlsruhe. Sein Kunstwerk, welches groß, bunt und chaotisch wirkt, gefiel uns allen ausgesprochen gut.

Wir entdeckten darin viele Orte aus fernen Ländern, aber auch Hinweise auf poltische oder ökologische Themen. Jeder entdeckte etwas anderes, was ihm auffiel.

Nach der Betrachtung des Kunstwerks durften wir in den 3. Stock hochdüsen, wo sich die Malwerkstatt der Städtischen Galerie befindet. Frau Reich hatte unsere Arbeitsplätze bereits perfekt vorbereitet. Genauso wie der Künstler durften wir unserer Phantasie freien Lauf lassen. Wir brachten unsere Gedanken, Vorstellungen und Gefühle mit unterschiedlichen Farben sowie Materialien aufs Papier. Wir waren so vertieft ins Arbeiten, dass wir gar nicht mehr auf den Spielplatz wollten, was eigentlich geplant war.

Tausend Dank an Frau Reich für den wundervollen Vormittag und dass sie für uns noch länger da geblieben ist. Vielen Dank auch an Julius' Mutter für die Begleitung.

 

Wer ist online?

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

Suche...