Frühlings-Waldtag (11.5.2018)

 

Heute haben wir im Waldklassenzimmer das Thema Bienen behandelt. Wir haben Bienen beobachtet und einige neue Informationen gewonnen, z.B dass Bienen einen sehr ausgeprägten Geruchssinn haben und dadurch ihren Bienenstock wiederfinden. Anschließend haben wir Bienen gezeichnet und sogar Bienen mit Laubsägen ausgesägt. Zum Schluss durften wir noch Bienen spielen und haben mit einem Trinkröhrchen Blütennektar in Form von kleinen Blumenbildchen "angesaugt". Das war gar nicht so einfach, wie wir dachten. Insgesamt war der Vormittag, wie bisher immer im Wald, sehr interessant und hat uns große Freude bereitet. Vielen Dank an unseren Förster Andreas. Außerdem vielen Dank fürs Mitkommen und Helfen an unseren lieben Herrn Hirth sowie an unsere liebe Frau Meisch!