Besuch der Kunsthalle (05.06.2019)

 Heute war ein besonderer Tag. Zum einen war es Lillis siebter Geburtstag und zum anderen besuchten wir die Kunsthalle. Nachdem die Straßenbahnen wegen einer Weichenstörung nicht fuhren, mussten wir bis zur Kunsthalle laufen. Dort angekommen, hatten wir noch kurz Zeit zu vespern und dann wurde es gleich spannend. Denn wir wurden ins Museum eingeschlossen. Außer uns war noch niemand da, da das Museum erst später öffnete. Leise und vorsichtig liefen wir an vielen Gemälden vorbei, die wir auf keinen Fall berühren durften, um sie nicht zu beschädigen, aber vor allem, um keinen Alarm auszulösen. Die Künstpädagogin Andrea betrachtete mit uns zusammen ein Gemälde von Paul Gauguin, es heißt "Häuser bei Le Pouldu". Es zeigte eine Landschaft mit Ställen in Frankreich und gefiel uns außerdordentlich gut. Wir durften alles zeigen (mit Abstand natürlich!), was wir auf dem Gemälde entdeckten, Geräusche dazu anhören und erkennen sowie Hauben anprobieren. Nach der Bildbetrachtung konnten wir uns in der Malwerkstatt selbst ausprobieren und das Bild des Künstlers entweder nachmalen oder ein ähnliches Bild gestalten. Das war für uns ein sehr großes Vergnügen. Nach dem Besuch der Kunsthalle feierten wir im Schlossgarten Lillis Geburstag, aßen leckere Muffins und spielten gemeinsam, und das ganz ohne Ball oder andere Spielgeräte. Unser herzlicher Dank gilt Frau Kling, Frau Dragojevic und Herrn Peter, die uns begleitet haben!