2 Treppchenplätze beim Bezirksfinale

Mädchen werden Meister, Jungs Vizemeister

20.01.2018  ·  Von Kristin Wodzinski

Bereits in der Vorrunde hatte sich die Mädchenmannschaft mit Olivia, Lena, Elina, Charlotte, Madita und Miriam hervorragend geschlagen und in einer Gruppe in der sonst nur Jungsmannschaften an den Start gingen 3 Siege geholt. Damit beendeten sie die Vorrunde auf Platz zwei und konnten motiviert in das Finale starten, bei dem nur reine Mädchenteams an den Start gingen.

Leider gab es einige Absagen, sodass Olivia, Elina und Carlotta nur zu dritt antreten konnten. Bei den Gegnern war das zum Glück nicht anders. Die Mädchenmannschaft aus Neureut war zeitweise sogar nur zu zweit. Nur die Joss-Fritz-Grundschule aus Untergrombach konnte alle 4 Bretter besetzen. So leihten die Untergrombacher kurzer Hand eine Spielerin an Neureut aus, sodass alle Teams zu dritt spielen konnten.

Es wurde eine Hin- und eine Rückrunde gespielt, wobei jede Mannschaft einmal gegen jede andere spielte.

Wir starteten gegen die Joss-Fritz-Grundschule mit einem 2,5-0,5 Sieg und auch das Rückrundenspiel fiel in dieser Höhe aus. Auch gegen Neureut konnten wir beide Spiele 2-1 gewinnen. Olivia, die bereits im Verein spielt und die meiste Spielerfahrung in der Mannschaft hat, gewann alle 4 Spiele. Elina holte an Brett 2 3,5 Punkte und Carlotta, für die es das erste große Turnier war, konnte tolle 1,5 Punkte erspielen.

Damit wurde das Team ungeschlagen Bezirksmeister und hat sich damit für die Nordbadische Meisterschaft qualifiziert, die am 01. März in der Carl-Engler-Schule in Karlsruhe stattfindet.

 

Die Jungs mit Valentin, Leander, Tymur und Christoph waren in der Vorrunde ungeschlagen erster geworden.

Im Finale tragen sich dann die acht besten Mannschaften aus ganz Karlsruhe, um den Titel und die Qualifikation auszuspielen. Die Jungs begannen mit einem 4-0 Sieg gegen Ettlingen und gegen Rintheim. Danach folgte ein 2-2 gegen die Südschule Neureut, bei dem nur Leander und Christoph gewinnen konnten. In der Runde danach ging der Kampf gegen die Waldschule Neureut ebenfalls 2-2 aus. Dieses Mal gewannen aber Valentin und Tymur. Bis dahin sah es für die Mannschaft ganz gut aus. In Runde 5 lief gegen das Technido allerdings gar nichts zusammen. Nur Valentin konnte gewinnen und so unterlag die Mannschaft 1-3. Da nützte auch der Endspurt mit den zwei Siegen gegen die Gartenschule und die Friedrich-Magnus-Schule Friedrichstal nichts mehr. Mit 10 Mannschaftspunkten belegte die Mannschaft hinter der Waldschule den 2. Platz.

Valentin holte am ersten Brett 6 Punkte, Leander und Tymur jeweils 5 und Christoph als jüngster in der Mannschaft 4 Punkte.

 

Mit ein bisschen Glück reicht es aber vielleicht doch noch für die Nordbadische Meisterschaft, denn aus dem Bezirk mit den meisten Grundschulmannschaften dürfen zwei Teams an den Start gehen. Und da hat Karlsruhe mit 30 Teams sicherlich gute Chancen.